Weitere Informationen zur GW-Analytik Prüflistenauswertung:



Nach Auswahl einer Prüfliste werden alle Unter- bzw. Überschreitungen eines parameterspezifisch festgelegten Prüflistenwerts für die Wasserproben des Projektes ausgegeben. Neben den bereits vordefinierten Grenzwertlisten (u.a. TVO 2001) können benutzerdefinierte Prüflisten neu definiert und für Auswertungszwecke herangezogen werden.


  1. Wählen Sie bitte im Gruppenordner WW Sandhausen die Projektgruppe alle Messstellen aus. Wechseln Sie bitte mit der rechten Maustaste in das Kontextmenü. Klicken Sie auf Auswertung GW-Analytik Prüflistenauswertung.


  1. Wählen Sie im Fenster Prüflistenauswertung die gewünschte Prüfliste aus.




  1. Der Datumsbereich kann oberhalb der Tabelle eingeschränkt werden. Auch kann zwischen der Ansicht  Nur Prüfverletzungen und alle Messwerte gewechselt werden.  Aus Performancegründen erfolgt ein Wechsel der Ansicht nicht sofort. Oberhalb der Tabelle wird Ihnen angezeigt, in wie viel Sekunden die Ansicht gewechselt wird.



  1. Standardmäßig wird die Tabelle in der Listenansicht angezeigt. Ein Anklicken der gleichnamigen Schaltfläche bewirkt, dass die Daten in einer Kreuztabelle ausgegeben werden.



  1. Bei Auswahl einer Kreuztabelle kann zusätzlich über die Schaltfläche in eine weitere Ansicht umgeschaltet werden.  



  1. Über können Sie – bei entsprechender Datenbankrolle – die Freigabe des markierten Datensatzes bearbeiten.



Der Funktionsbereich des Formulars enthält folgende Schaltflächen:


       alle Messwerte oder nur Prüflistenverletzungen anzeigen

       Kreuztabelle oder Listenansicht

                       bei Kreuztabelle Umschaltung auf weitere Ansicht

       Datumsbereich kann frei eingestellt werden

                       Optionen (Spaltenauswahl, Summenbildung)

               Aktualisieren der Tabelle (auch manuell möglich)

                       Freigaben bearbeiten

       Exportfunktionen